Die Amiga Shell

Ausschneiden in der Shell

Die neue Shell (ab OS 2.04) erlaubt es, Daten (Texte) von einem Fenster in ein anderes zu kopieren. Man braucht lediglich mit der Maus den gewünschten Textausschnitt zu markieren und kann ihn dann mit Amiga-rechts X in einen Zwischenspeicher kopieren, von wo aus man ihn mit Amiga-rechts V ins gewünschte Zielfenster platzieren kann.

Auch die Inhalte von Shell-Fenstern werden unter OS 2.04 ganz anders durch das console.device verwaltet:
Vergrößert oder verkleinert man ein Fenster, bleiben die Ausgabetexte voll erhalten und werden automatisch an die neue Fenstergrösse angepasst.

Der NEWCON: Handler der Workbench 1.3 ist unter V2.04 nicht mehr vorhanden, da all seine Funktionalität (teilweise sogar in verbesserter Form) bereits in den neuen, alten Handler CON: integriert wurden.
Programme, die explizit auf NEWCON: zugreifen, könnten also in leichte Schwierigkeiten geraten.

Floppy schreibgeschützt ?

Mit dem folgenden Script und zugehörigem Assemblerprogramm kann überprüft werden, ob die Diskette schreibgeschützt ist. Das Script braucht das Programm CheckProt (siehe in der AssemblerSektion checkprot.asm) Das Script ist eigentlich eher als Demo gedacht, wie man Rückgabewerte von Programmen auswertet...

.key drive CheckProt if warn echo "Disk geschützt" else echo "Disk ungeschützt" endif ;