Acer Aspire One D255E

Hardware

Gehäuse öffnen für Hardwaretausch oder Aufrüstung

Für Aufrüstungen oder Hardwaretausch muss man den Aspire One zunächst öffnen:

RAM aufrüsten

Das RAM lässt sich leicht austauschen, der Atom N550 kann allerdings nicht mehr als 2 GiB adressieren, zudem muss zwingend Single Rank RAM verwendet werden (fCK=667 MHz, DDR3-1333).
Geeignet ist also z.B. Kingston KVR1066D3S8S7/2G (oder, NICHT getestet: Elixir M2S2G64CB88B5N-CG, Corsair Memory CM3X2GSD1066).

Update 30.07.2014:
Habe von einem Anwender das Feedback erhalten, bei ihm ginge das KVR1066D3S8S7 NICHT (obwohl es bei mir einwandfrei läuft). Mein Tipp scheint also nicht allgemein gültig zu sein und muss mit Vorsicht betrachtet werden...

Festplatte austauschen

Für den Austausch der Festplatte muss lediglich eine weitere Schraube gelöst werden.

WLAN Modul austauschen

Ein Artheros Modul AR5BHB92 mit AR9280 Chipsatz verhilft dem Aspire One zu 802.11an. Da die Antennen wohl nicht dafür ausgelegt sind, ist der Empfang hier leicht schlechter - weil hier aber erheblich weniger Störungen durch andere WLANs auftreten, erreiche ich hier dennoch einen besseren Datendurchsatz.

Linux auf dem Aspire One D255E

Installation des Bootloaders GRUB2

Nach einigen unschönen Erfahrungen mit GRUB2 und /boot in einer erweiterten Partition kann ich nur empfehlen /boot als primäre Partition zu erstellen. Die muss nicht gross sein, rund 100 MiB sind genug. Leider sind mit Wiederherstellungspartition, Android und Windows schon alle primären belegt. Ich habe Android geopfert, um dafür ein richtiges Linux installieren zu können :-)

Kompatibilität der Hardware

Erfreulich ist, dass fast die gesamte Hardware auf Anhieb erkannt wird und funktioniert! Lediglich das eingebaute Mikrofon scheint nicht unterstützt zu sein (was mich aber nicht interessiert).
Unter Ubuntu 10.10 muss man für den SD-Kartenleser noch selbst Hand anlegen (siehe unten), unter 11.04 war das passende Kernelmodul und es ging auf Anhieb. Unter Ubuntu 12.10 allerdings funktioniert der SD-Kartenleser gar nicht mehr, obwohl das Kernelmodul vorhanden ist.

Den SD-Kartenleser des Aspire One D255E zum Leben erwecken (Ubuntu 10.10)

Da es vom Aspire One sehr viele verschiedene Modelle gibt, bitte als erstes überprüfen ob es sich um den richtigen Kartenleser handelt. Diese Anleitung hier gilt für Kartenleser mit der USB ID 0cf2:6250. (Zum Überprüfen eine SD-Karte einlegen und dann lsusb aufrufen).
Der Kartenleser unterstützt auch SDHC Karten, allerdings offenbar nur mit aktuelleren Versionen des Kernelmoduls (3.2.0 funktioniert, mit dem von Ubuntu 10.10 benutzen 2.6.x funktionierte es noch nicht)

sudo apt-get install build-essential wget https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/530277/+attachment/1714152/+files/keucr.tgz tar zvxf keucr.tgz cd keucr make -C /usr/src/linux-headers-`uname -r` M=`pwd` modules sudo make -C /usr/src/linux-headers-`uname -r` M=`pwd` modules_install sudo depmod -a

Korrekte Tastaturbelegung dauerhaft einstellen

Lxkeymap mag offenbar die Variante nodeadkeys nicht dauerhaft abspeichern. Durch editieren der Konfigurationsdatei kann man das Problem aber lösen. Für eine Schweizer Tastatur sieht das dann so aus:

/etc/default/keyboard
XKBMODEL="pc105" XKBLAYOUT="ch" XKBVARIANT="de_nodeadkeys" XKBOPTIONS="lv3:ralt_switch"