Sambucco 2008

Donnerstag, 2008

Das Wetter meint es nicht so gut mit uns. Während wir in ..... unsere Lebensmittelrationen einkaufen, regnet es bereits. Doch als wir bei ... sind, ist es gerade trocken, und so entschliessen wir uns zu einem kleinen Tauchgang in der Maggia. Danach fahren wir "hoch". Kaum haben wir einen Platz fürs Auto gefunden, fängt es wieder an zu tröpfeln. Wir bauen so schnell es geht unser Zelt auf, aber bereits beim auslegen der Blachen ist aus dem Tröpfeln ein Schütten geworden.

Freitag, 2008

Nachdem es mehr oder weniger die ganze Nacht geregnet hat, weckt uns heute morgen die Sonne! Das ist gut, denn so können wir unsere feuchten Sachen zum Trocknen auslegen.

Zum Frühstück gibt es Eier mit Speck und danach geht es dann ans Flaschen füllen. Leider dauert das recht lange, aber man kann sich ja nebenbei mit lustigen Dingen die Zeit vertreiben.

Bereits beim Abtauchen ist der Himmel wieder ziemlich bewölkt, was nichts Gutes vermuten lässt.

Samstag, 2008

Über Nacht hat es geschneit! Nun, zwar nicht bei uns, aber oben am Narretsee, wo wir heute eigentlich hin wollten. Wir vertagen die Entscheidung auf nach dem Frühstück, und nach dem Frühstück auf nach dem Flaschen füllen. Inzwischen ist wieder strahlender Sonnenschein und vom Schnee ist nichts mehr zu sehen. Also fahren wir hoch.